Mehr als 200 Verstöße in einer Woche

Sonderaktion zur Kontrolle von E-Tretroller-Fahrern im Land.
Vom Fahren auf Gehwegen bis Trunkenheit ist alles dabei: Polizei und Ordnungsbehörden in Mannheim und Heidelberg haben bei einer Schwerpunktkontrolle von E-Tretroller-Fahrern eine Vielzahl von Verstößen festgestellt. Insgesamt schritten Polizisten 233 Mal ein. Der häufigste Fehler mit 113 Fällen sei das Fahren in Fußgängerzonen gewesen, sagte Polizeisprecher Markus Winter am Donnerstag. Es folgten das unerlaubte Benutzen von Gehwegen, Fahren zu zweit auf einem Roller oder entgegen der Fahrtrichtung. Vier Fahrer waren betrunken. Mit 187 Fällen stellten die Beamten den überwiegenden Teil der Verstöße in Mannheim fest. Die Polizei hatte
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: