Nach Chaos doch noch weiter

Eintracht Frankfurt kämpft sich gegen Straßburg in die Gruppenphase – trotz hässlicher Szenen.
Jetzt geht die Party erst richtig los! Allen Widrigkeiten zum Trotz ist Eintracht Frankfurt an einem völlig chaotischen Europa-League-Abend in die Gruppenphase gestürmt. Die Hessen gewannen nach einem umstrittenen Platzverweis für Stürmer Ante Rebic das Play-off-Rückspiel gegen Racing Straßburg mit 3:0 (1:0) – und sind damit endgültig startklar für weitere Abenteuer auf internationaler Bühne. Filip Kostic (60.) erzielte den vorentscheidenden Treffer zum 2:0 mit einem traumhaften Freistoß, nachdem in der ersten Halbzeit ausgerechnet Rebic im Mittelpunkt gestanden hatte. Der zuletzt arg kritisierte Kroate war zunächst maßgeblich
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: