Lesen Sie weiter

Kommentar Stefan Scholl zu den Regionalwahlen in Russland

Kein Gegenentwurf

Die Zahlen des Wahlsonntags können Wladimir Putin kaum begeistern: Bei den Regionalwahlen in Chabarowsk gab es nur 12,5 Prozent für die Staatspartei „Einiges Russland“ (ER), auch anderswo bröckelt die Zustimmung. Selbst in Simferopol verlor seine Partei die Hälfte ihrer Wähler, obwohl der Kriegshafen der annektierten Krim als Vorposten des
  • 150 Leser

78 % noch nicht gelesen!