Waldweg bei Degenfeld gesperrt

Glasklingenweg Absterbende Eschen und Buchen können Spaziergänger und Wanderer gefährden.

Schwäbisch Gmünd-Degenfeld. Wegen absterbender Bäume muss der Glasklingenweg zum Schutz der Waldbesuchenden sind bis auf Weiteres gesperrt werden. Darauf macht die Forst-Außenstelle Gmünd des Landratsamts aufmerksam. Am Albtrauf machen zwei Baumarten Sorgen. Die Bäume entlang des Glasklingenweges bei Degenfeld beobachtet Forstrevierleiter Johannes Gugel schon seit Längerem. In den Eschenbeständen entlang dieses Wanderwegs seien besonders starke Schäden zu verzeichnen, sagt er: Am unvollständigen oder fehlenden Blattwerk und absterbenden Ästen bis hin zu ganzen Baumkronen sind die erkrankten Eschen unschwer zu erkennen. Obwohl der Weg

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: