Lesen Sie weiter

Wie 1939 „Westwallflüchtlinge“ nach Aalen kamen

Heimatgeschichte Stadt musste bei Kriegsbeginn 2100 Evakuierte aus der „Roten Zone“ bei Rastatt aufnehmen.

Aalen. Tausende Flüchtlinge und Vertriebene mussten nach dem Krieg in Aalen untergebracht werden – recht und schlecht im Zeichen der „Wohnungszwangsbewirtschaftung“. Nicht zu beneiden waren die damaligen Stadträte. Was mussten sie sich alles anhören, wenn sie, von Haus zu Haus gehend, den Besitzern klarzumachen hatten, wie viele Quadratmeter

90 % noch nicht gelesen!