Lesen Sie weiter

Kommunen sollen zahlen

Städte und Gemeinden befürchten, dass sie ohne Nachbesserungen am Landesetat auf zig Millionen Kosten sitzen bleiben.
Streit zwischen grün-schwarzer Regierung und den Kommunen in Baden-Württemberg: Städte und Gemeinden sehen sich im Stich gelassen bei den Kosten für geduldete Flüchtlinge und behinderte Menschen. 265 Millionen Euro haben die 44 Stadt- und Landkreise 2018 für die Anschlussunterbringung von Flüchtlingen aufgewendet. Rund 134 Millionen Euro sind

91 % noch nicht gelesen!