Leitartikel Gerd Höhler über den Einmarsch der Türken in Syrien

Krisenherd Türkei

Eine „Quelle des Friedens“ nennt der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan den Einmarsch seiner Armee nach Syrien. Aber zunächst einmal löst die Invasion neues Leid und weiteres Sterben aus. Es gab bereits auf beiden Seiten die ersten Toten und Verletzten. Tausende, manche sprechen von Zehntausenden Zivilisten sind auf der Flucht vor Artilleriebeschuss, Raketen und vorrückenden türkischen Panzern. Die Kurden fürchten ethnische „Säuberungen“, wenn die Türkei die Region erst einmal kontrolliert. Damit wird sich auch der Migrationsdruck auf Europa erhöhen. Das ist nicht die einzige Gefahr, die Erdogan mit seinem
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: