Napoleon war vom Altertum fasziniert

Das Schmuckmuseum Pforzheim zeigt 150 „Schätze aus der Zeit Bonapartes“.
„Napoleon hat in einer relativ kurzen Zeitspanne von 15 Jahren wesentliche gesellschaftliche Veränderungen bewirkt, und in diesen Jahren großer Dramatik wurde auch hervorragendes Kunsthandwerk hervorgebracht“, betont Martina Eberspächer, die Kuratorin der Ausstellung „Die Welt neu geordnet – Schätze aus der Zeit Napoleons“ im Pforzheimer Schmuckmuseum. Napoleon Bonaparte sei Hoffnungsträger und Tyrann zugleich gewesen. Durch Kriege und Bündnisse unter seiner Führung errang Frankreich großen Einfluss auf weite Teile Europas. Seine strategischen Stärken und sein Wille zur Macht drückten sich auch in seiner
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel