Basteln an der Steuerlast

Die letzten grundlegenden Änderungen gab es im Jahr 2000 unter der Regierung von Gerhard Schröder. Jetzt denken sowohl CDU als auch SPD über neue Konzepte nach.
Wenn das Bundeskabinett am Mittwoch die Halbzeitbilanz der Großen Koalition zieht, scheint sie beim Thema Steuern erstaunlich positiv auszufallen: Von 28 Plänen im Koalitionsvertrag wurden laut Bund der Steuerzahler (BDST) bisher neun umgesetzt, 13 angepackt, vier sind unerledigt, zwei gescheitert. Allerdings hatte sich die Koalition keine grundlegende Steuerreform vorgenommen – mit Ausnahme der am Freitag beschlossenen Grundsteuer, und auch da nur, weil sie vom Bundesverfassungsgericht dazu gezwungen wurde. Die letzte große Reform der Einkommensteuer ist fast zwei Jahrzehnte her. Da war Hans Eichel (SPD) noch Bundesfinanzminister. Seither
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel