Interview

„Die AfD kapituliert vor der Komplexität der Probleme“

Die AfD ist in Teilen rechtsradikal und doch zieht sie vor allem im Osten eine große Wählerschaft an. Der Kasseler Politikwssenschaftler Wolfgang Schroeder, Mitautor des Buches „Smarte Spalter“, erklärt, warum die AfD so viele anspricht. Herr Schroeder, warum ist die AfD smart? Wolfgang Schroeder: Titel sollen ja zum Lesen und Nachdenken einladen. Vordergründig ist die AfD smart, weil sie sich von der tumben, rechtsradikalen Politik von NPD und DVU abzugrenzen versucht. Zugleich nutzt sie wie keine andere Partei das Internet nach innen und außen. Sie setzt dort auf eine Sprache des Wirs und des Volkes. Hinsichtlich ihrer Raffinesse,
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: