Lesen Sie weiter

Mehr Hilfe zur Erziehung

Das Angebot des Landes wird stärker nachgefragt.
Erneut sind Hilfen zur Erziehung in Baden-Württemberg stärker als im Vorjahr beansprucht worden. Das Statistische Landesamt meldete für 2018 einen Anstieg um 2,6 Prozent auf rund 132 000 Fälle. Vorrang hatten ambulante und teilstationäre Angebote. Das bedeutet, dass die meisten jungen Menschen in ihren Familien blieben. In Heimerziehung

61 % noch nicht gelesen!