Verzögerung wegen teuren Angeboten

Ein spezielles Lokführer-Team für personelle Engpässe wird wohl erst später als geplant bereitstehen.
Die geplante Lokführer-Einsatztruppe in Baden-Württemberg wird die personellen Lücken bei der Bahn erst später stopfen als bislang geplant. Nach Angaben des Verkehrsministeriums muss nach der offenen Ausschreibung zunächst mit den Dienstleistern über die Angebote für die Standby-Lösung verhandelt werden. „Die eingegangenen Angebote wurden von der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg geprüft und für nicht wirtschaftlich tragfähig befunden“, teilte das Ministerium am Freitag mit. Ziel der neuen Gespräche sei es, „ein für alle akzeptables Ergebnis zu erzielen“. Durch die neuen Gespräche dürfte sich der
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: