Seehofer strukturiert Sicherheitsbehörden um

Bundeskriminalamt und Verfassungsschutz bauen neue Abteilungen auf und wollen die Netzwerke von Gewalttätern schneller aufdecken.
Für den Kampf gegen Rechtsextremismus baut Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) die deutschen Sicherheitsbehörden um. Nach den ersten Gesetzesverschärfungen, etwa im Waffenrecht, sollen die Behörden auch bei der Ermittlungsarbeit besser aufgestellt werden. Dafür gibt es nun mehrere Ansätze. Zunächst einmal: mehr Personal: Der Bundestag hat dem Bundesinnenministerium im Bereich der Inneren Sicherheit im Haushalt des kommenden Jahres 3150 neue Stellen spendiert. 600 davon werden Bundesverfassungsschutz und Bundeskriminalamt vor allem für den Bereich Rechtsextremismus erhalten. Bei der Vorstellung seiner Pläne sprach Seehofer von einer
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel