Warum ein Knecht heiß begehrt ist

Bühne Die Theatergruppe des Kösinger Sportclubs (KSC) spielt in der Turnhalle „Der vererbte Hochzeiter“. Wie die Premiere des Lustspiels beim Publikum ankam.

Neresheim-Kösingen.

Geld macht nicht unbedingt glücklich, aber es beruhigt ungemein. In Kösingen wurde neben beträchtlichem Grundbesitz ein „Hochzeiter“ (Bräutigam) gleich mitvererbt. Die Theatergruppe des Kösinger Sportclubs (KSC) zeigt in der Saison 2019/2020 das heitere Lustspiel „Der vererbte Hochzeiter“, das am Donnerstagabend eine grandiose Premiere feierte. Am Premierenabend begrüßte KSC-Vorstand Bruno Reiter in der ausverkauften Turnhalle.

Witzige Dialoge

In dem Dreiakter von Marianne Santl werden die Zuschauer bestens mit witzigen Dialogen, turbulenten Szenen und zündenden Gags unterhalten. In der Hauptrolle

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: