Polizei verteidigt Strategie in Leipzig

Die Linke hält das Vorgehen an Silvester im Szene-Kiez Connewitz für Provokation.
Nach den Ausschreitungen im Leipziger Stadtteil Connewitz hat die Polizei ihr Vorgehen verteidigt. Polizeipräsident Torsten Schultze begründete die hohe Präsenz von Einsatzkräften in der Silvesternacht mit der Erfahrung, dass in dem linken Szeneviertel immer wieder Straftaten verübt würden. Die Landtagsabgeordnete Juliane Nagel (Linke) hatte zuvor der Polizei eine Mitschuld an der Eskalation gegeben. Die Politikerin, die ihren Wahlkreis in Connewitz hat und auch Stadträtin in Leipzig ist, sprach von gezielter Provokation durch die Polizei, die mit unverhältnismäßiger Härte vorgegangen sei. Vertreter von CDU, SPD und AfD hatten Nagels
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: