Polizisten erhalten Hilfe

Stuttgarter Beamte werden nach Todesschüssen betreut.
Nach den tödlichen Schüssen auf einen bewaffneten Angreifer in Stuttgart werden eine Polizistin und ein Polizist psychologisch betreut. Es gebe geschulte Leute, die in solchen Fällen ihren Kollegen helfen würden, sagte ein Polizeisprecher. Die Beamte hatten den 32-jährigen Autofahrer am Samstag erschossen, als sie von dem Mann nach einem Unfall mit einem Schwert bedroht worden waren. Zuvor sollen die Beamten versucht haben, den Angreifer mit Pfefferspray zu stoppen. Ersten Erkenntnissen der Ermittler zufolge war dieser psychisch krank. Für das Polizeipräsidium Stuttgart kümmern sich dem Sprecher zufolge zwei hauptamtliche Mitarbeiter um
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: