Landwirte warnen vor Brexit-Kosten

Viele Lebensmittel gehen nach Großbritannien. Ein Austritt könnte den Überschuss halbieren.
Der Brexit könnte die deutschen Bauern teuer zu stehen kommen. Großbritannien produziert nur 60 Prozent seiner Lebensmittel selbst und importiert viele Produkte von deutschen Höfen. Deutschland exportiere jährlich Agrargüter im Wert von 4,5 Mrd. EUR und führe britische Produkte im Wert von 1,3 Mrd. EUR ein, sagte der Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes, Walter Heidl. „Der Handelsbilanzüberschuss beträgt 3,2 Mrd. EUR. Einen solch großen Agrarhandelsüberschuss hat Deutschland mit keinem anderen Handelspartner.“ Betroffen seien alle Nahrungsmittel, vor allem Schweine- und Geflügelfleisch, aber auch Milch, Rindfleisch
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: