Kartellamt macht Tempo

Die Behörde will vorbeugend gegen Digitalkonzerne vorgehen.
Das Bundeskartellamt hat mehr Befugnisse gefordert, um gegen die Marktdominanz von Digitalkonzernen wie Facebook vorzugehen. „Wir sollten bestimmten Digitalgiganten früher und schneller als bislang Auflagen machen können“, sagte Kartellamtschef Andreas Mundt: „Die Dynamik des Internets bringt es mit sich, dass es nicht ausreicht, wenn wir immer erst dann tätig sein dürfen, wenn bereits Tatsachen von den Unternehmen geschaffen wurden.“ Mundt zeigte sich optimistisch, dass der BGH dem Kartellamt doch noch erlaubt, Facebook die Zusammenführung von Daten mit denen des Tochterunternehmens Whatsapp zu untersagen. Das OLG
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: