Darum entlädt sich die Varta-Aktie

Weil laut einer Studie der Commerzbank der Varta AG verschiedene Elektronikhersteller auf die chinesische Konkurrenz setzen, sackt der Kurs ab.

Die Erfolgsgeschichte des Ellwanger Batterienherstellers Varta verzeichnet einen ersten herben Dämpfer. Die Aktie der AG brach am Mittwoch zeitweise um ein Viertel ein. Der Grund: Die Commerzbank hatte eine Studie veröffentlicht, wonach einige Elektronikhersteller zunehmend auf chinesische Batterie-Anbieter statt auf die Varta setzen. 

Wie die Analysten schreiben, sollen die Kopfhörerhersteller Samsung, Sony und JBL nicht nur auf Akkus von Varta, sondern auch auf Produkte der chinesischen Konkurrenz zurückgreifen. Offenbar, so die Studie, aus Sorge, Varta könne die gestiegene Nachfrage alleine nicht

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel