Nasser Al-Attiyahs wüste Aufholjagd

Rekordgewinner Stephane Peterhansel hat bei der Rallye Dakar mit hauchdünnem Vorsprung seinen dritten Tagessieg geholt. Auf dem neunten Teilstück von Wadi ad-Dawasir nach Haradh über 415 km war der Franzose im Mini des deutschen Teams X-raid 15 Sekunden schneller als Titelverteidiger Nasser Al-Attiyah (Katar/Toyota), der sich im Rennen um den Gesamtsieg zurückmeldete. Al-Attiyah (Bild) hat im Ranking nur noch 24 Sekunden Rückstand zum Führenden, Carlos Sainz (Spanien/Mini), am Dienstag als Fünfter 6:31 Minuten langsamer als Peterhansel. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso wurde Neunter (Toyota/+13:03), im Ranking des Wüsten-Spektakels
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: