„Wir sind die erste Hilfe am Bahnhof“

Soziales Wie Menschen vom Sozialführerschein profitieren. Der 17. Kurs ist am Start.

Aalen. Seit dem Jahre 2005 gibt es in Aalen den Sozialführerschein. Damals wurde eine Idee der Ulmer Bahnhofsmission aufgenommen und vor Ort konzipiert. „Und das in ökumenischer Verbundenheit“, betont Pfarrer Bernhard Richter, der von Anfang an dabei war und sich über das Miteinander von Caritas, Diakonie, Bahnhofsmission, katholischer und evangelischer Kirchengemeinde freut.

In Kürze geht der 17. Kurs an den Start, zum letzten Mal mit Landrat Klaus Pavel als Schirmherrn. Am Ende eines jeden Kurses hat Pavel die Abschlussfeier begleitet, die Zertifikate überreicht und immer wertschätzende Worte und Anerkennung für das Ehrenamt

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: