Lesen Sie weiter

EU will Reisende an den Grenzen untersuchen lassen

Personen können nach Infektionsrisiken befragt werden. Gesundheitsminister Spahn lässt Auswirkungen auf Medikamentenversorgung prüfen.
Passagiere aus Gebieten mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 können bei der Einreise nach Europa demnächst nach möglichen Infektionsrisiken befragt werden. Die EU-Staaten haben sich auf diese Option geeinigt und Deutschland werde sie nun prüfen, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in Brüssel. Der Punkt sei ihm besonders wichtig gewesen.
  • 143 Leser

82 % noch nicht gelesen!