Lesen Sie weiter

Luftfahrtkonzern rutscht in die Verlustzone

Milliarden-Deal schafft Korruptionsverfahren aus der Welt. Die finanziellen Folgen sind erheblich.
Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus ist nach den milliardenschweren Strafzahlungen wegen Korruptionsvorwürfen ins Minus gerutscht. Im Geschäftsjahr 2019 fiel nach Unternehmensangaben ein Fehlbetrag von knapp 1,4 Mrd. EUR an. Dabei wurde die Bilanz von Sonderkosten für den Militärtransporter A400M belastet. Im Jahr 2018 lag der
  • 161 Leser

86 % noch nicht gelesen!