Amarula und Blumen für die Hexen

Rathaussturm Der sanften Anklage durch erstmals alle Zünfte der Gesamtstadt setzt Thomas Häfele eine schwungvolle Verteidigung entgegen. Doch genutzt hat’s natürlich nichts.

Neresheim

Das war schon imposant. Zum ersten Mal zogen mit der Narrenzunft Neresheim, den Faschingsfreunden Kösingen, den Härtsfeldnarren und den Weinbergweible aus Ohmenheim alle vier Narrenzünfte am Rosenmontagmorgen gemeinsam zum Sturm auf das Rathaus. „Ich war schlau und habe mir Amarula, das Lieblingsgetränk unserer Hexen besorgt. Da kann gar nix passieren“, verriet das Neresheimer Stadtoberhaupt zwar noch unter der Hand. Doch ganz so sicher war man sich dann wohl doch nicht im Rathaus. Denn hoch getürmt lagen vor dem Tor gewaltige Sandsäcke. „So verbarikadiert war‘ noch nie“, lachte dann auch Dagmar Schwenk,

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: