Wie Gastarbeiter zu Aalenern wurden

Stadtgeschehen Zehn Senioren mit türkischen Wurzeln erzählen, wie sie auf die Ostalb kamen und längst hier heimisch geworden sind. Jeder Freitag treffen sie sich zum Stammtisch im „Samocca“.

Aalen

Sie kamen seit 1961 als türkische Gastarbeiter nach Aalen: Yülcel Tarhan, heute 84 Jahre alt, und Ismail Demirtas (81) zählten zu den ersten. Damals galt: Auf maximal zwei Jahre sollte der Aufenthalt einer ausländischen Arbeitskraft laut Anwerbeabkommen zwischen Deutschland und der Türkei begrenzt sein. Doch Tarhan, Demirtas und mit ihnen ganz viele Landsleute sind hiergeblieben, haben bis zu ihrer Rente hier gearbeitet.

„Wir sind längst ein Teil dieser Gesellschaft, wir fühlen uns hier wohl“, betont Ismail Demirtas. Vor fünf Jahren hat er einen türkischen Seniorenstammtisch ins Leben gerufen. „Zuerst waren wir

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: