„Spielabbruch ist angemessen“

Fußball Was tun gegen Beleidigungen in deutschen Stadien? Was Fußballfachleute von der Ostalb dazu sagen.

Es werden Menschen beleidigt und runtergemacht: Im deutschen Profifußball geht es im Moment oft nicht mehr um den Sport, sondern um das abscheuliche Verhalten so genannter Fans. Was tun? Helfen Spielabbrüche, Kollektivstrafen? Macht der DFB das Richtige? Was Fußballfachleute von der Ostalb dazu sagen.

Giuseppe Lepore, Geschäftsführer des VfR Aalen: „Was am Wochenende passiert ist, ist völlig inakzeptabel. Es kann nicht sein, dass die Leute ihre Antipathien gegen irgendwelche Personen in den Stadien ausleben. Da gehört der Rassismus ebenso dazu wie beispielsweise die jüngsten Beleidigungen. Ich denke auch an Schalke-Torwart Alexander

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: