Knoten geplatzt: Der TSB Gmünd gewinnt mit 34:33

Handball, Oberliga Nach zehn sieglosen Spielen dürfen die Gmünder in Zizishausen endlich wieder jubeln.

Na also, es geht doch: Der TSB Gmünd hat seine Negativserie beendet und das Kellerduell beim TSV Zizishausen knapp, aber hochverdient mit 34:33 (16:16) gewonnen. Sven Petersen war mit zehn Treffern der beste Torschütze. Trainer Michael Hieber lobt aber das gesamte Team: „Das war ein Sieg des Kollektivs, heute stand eine Mannschaft auf dem Feld, in der jeder für jeden gekämpft hat.“

Selten merkte man Michael Hieber die Erleichterung so an wie am Sonntagabend. Der Trainer genoss den Triumph nach dieser langen Durststrecke und stellt klar: „Wir sind jetzt wieder so weit, dass wir in dieser Liga Spiele gewinnen können!“

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: