Die Kirche nicht in alte Bräuche zwängen

Maria 2.0 Die Gruppe „Katholischer Aufbruch Gmünd“ gestaltet mit Dekan Robert Kloker einen Gottesdienst.

Schwäbisch Gmünd. Die Forderungen der Gruppe „Katholischer Aufbruch Schwäbisch Gmünd“ sind klar: Frauen in alle kirchlichen Ämter, die Abkehr von Strukturen, die Missbrauch begünstigen, und die Aufhebung des Pflichtzölibats. Seit Mai 2019 treffen sich Frauen und Männer in Schwäbisch Gmünd in dieser Gruppe, um diese Anliegen der Initiative „Maria 2.0“ in unterschiedlichsten Aktionen und Formaten aktuell zu halten und ihre Sehnsucht nach Veränderungen in der katholischen Kirche zum Ausdruck zu bringen.

Zum Weltfrauentag gestaltete die rund 15-köpfige Gruppe zusammen mit Dekan Robert Kloker einen Abendgottesdienst

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: