Alfdorf/Lorchs Handballer in häuslicher Isolation

Handball, Württembergliga Das Training des TSV Alfdorf/Lorch steht auch still, weil der Gegner infiziert war.

Der Ball ruht – auch beim TSV Alfdorf/Lorch. Virusbedingt. Sportlich gesehen eine ungebetene Pause. Zweiter Platz in der Tabelle der Württembergliga Nord, nur wenige Punkte trennen das Team von Almir Mekic noch vom Tabellenführer Waiblingen. Und nun? Ist vorerst alles auf Eis gelegt.

Doch das ist jetzt erst einmal alles in den Hintergrund gerutscht. Es betrifft alle, unabhängig von der Ligazugehörigkeit. Es muss irgendwann eine Lösung gefunden werden. „Zurzeit ist das aber sicherlich nicht Prio eins. Die Gesundheit der Spieler, der Jugendlichen und Kinder steht natürlich ganz vorne“, versichert Daniel Hinderer, der stellvertretende

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: