Dr. Rhino piekst in einen Luftballon

Explorhino In diesem verblüffenden Experiment zum Nachmachen wird ein Ballon so zerlöchert, dass er nicht zerplatzt.

Aalen. Dr. Rhino zeigt, wie man mit einen Zahnstocher in einen Luftballon piksen kann, ohne dass der Luftballon dabei platzt! Das glaubt Ihr nicht? Probiert es selbst.

Für dieses Experiment werden benötigt:

ein Luftballon, reißfestes Klebeband und ein Zahnstocher.

Und so geht’s:

Den Luftballon aufblasen und das Klebeband auf den Luftballon kleben. Dabei sollten sich möglichst wenig Luftblasen unter dem Klebeband bilden. Und nun vorsichtig versuchen, den Zahnstocher durch das Klebeband zu piksen.

Erklärung:

Aber warum platzt der Luftballon nicht? Normalerweise platzt der Luftballon, weil das Hineinstechen des Zahnstochers dazu führt,

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: