Im Aufwindhof fehlen die Kinder

Corona Wer sich aktuell um die Tiere kümmert und welche Sorgen die Hofleiterin hat.

Aalen. Kindergärten und Schulen sind geschlossen und damit auch der Aufwindhof. Unabhängig davon müssen die Tiere auf dem Hof weiter versorgt werden. Die Kinder fehlen. Das spürt Hofleiterin Gabi Rödel-Meiser deutlich. „Es ist gerade wie im Ferienmodus“, berichtet sie.

Um die Tiere müsse man sich aber keine Sorgen machen. „Das ist alles abgedeckt“, versichert sie. Etwa zehn ehrenamtliche Familien kümmern sich weiterhin um die 34 Tiere, füttern sie und misten den Stall. Ein Dienstplan regelt, wer wann nach den Tieren schaut. Auch hier müssen Corona-Schutzmaßnahmen getroffen werden. „Es ist immer nur eine

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel