Dieses Mal keine Passionsspiele auf dem Hohenrechberg

Corona-Krise Seit 18 Jahren zeigt die italienische Gemeinde San Giovanni Bosco in Gmünd eine Prozession an Karfreitag. Dieses Jahr nicht.

Schwäbisch Gmünd-Rechberg

Der Karfreitag ist einer der höchsten Feiertage im christlichen Glauben. Der Karfreitag steht gleichermaßen für den Todestag von Jesu. Die Christen gedenken am Freitag vor Ostern an das Leiden und Sterben Jesu am Kreuz, mit dem er freiwillig die Sünden der Welt auf sich genommen hat.

Seit 18 Jahren zeigt die italienische Gemeinde San Giovanni Bosco aus Schwäbisch Gmünd am Karfreitag den Leidensweg Jesu am Kreuzweg des Hohenrechbergs mit der Karfreitagsprozession auf. 40 Laiendarsteller der italienischen Gemeinde beschreiten während des Kreuzwegs gemeinsam den Weg bis zum Berg

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: