Max Seiz prägt die Kunstszene in Gmünd ein halbes Jahrhundert

Nachruf Der Gmünder Künstler stirbt im Alter von 92 Jahren. Letzter Vertreter einer legendären Gmünder Künstlergeneration.

Schwäbisch Gmünd

Es ist ein Frühlingstag 1977, Max Seiz steht auf der Terrasse seiner Jugendstilvilla über Schwäbisch Gmünd. „I sag dir, do oba will i alt werda“, meint der damals knapp 50-Jährige im Gespräch. Der Wunsch geht in Erfüllung. Jetzt ist die Gmünder Künstlerlegende dort im Alter von 92 Jahren gestorben. Er war der letzte Vertreter der aufstrebenden Gmünder Künstlergeneration der Nachkriegszeit, zu der Ed Sommer, Walter Giers, Hans Kloss und Eckart Dietz zählten.

Max Seiz ist in all den Jahren kein Künstler, der sich anpasst. Eher einer, der mit seiner

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel