Müllsünder strapazieren Gemeinde- und Kreiskasse

Müll Wie die Behörden nach den Verursachern fahnden – ein aktueller Fall aus Essingen.

Essingen. Illegale Müllablagerungen: Auch Essingen kennt das Problem. Immer wieder entsorgen Unbekannte mehr oder weniger große Mengen Müll im Wald oder auf Wiesen. Im jüngsten Fall hat ein SchwäPo-Leser ein Sperrmülllager am Pfaffensturz in Richtung Lauterburg entdeckt. Das Kuriose: Auf einem Sofa dort fanden sich die Bestellnummer des Möbels und der Familienname der Käufer.

Unser Leser informierte neben der Schwäbischen Post auch die Gemeinde Essingen. Die ist aber, nach eigenen Angaben, nicht für die Aufklärung zuständig und gab den Fall an das Landratsamt weiter. Wie Theresa Stäb dort mitteilt, wird bei Müllvergehen zunächst

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: