Aalener Handel ist in den Startlöchern

Coronakrise Einzelhändler rüsten ihre Geschäfte für die kommenden Wiedereröffnungen auf. Für manche bleibt aber unklar, ob am Montag tatsächlich schon Waren über die Ladentische gehen dürfen.

Aalen

Nach Wochen in Kurzarbeit und Homeoffice können zahlreiche Händler und ihre Angestellten ab kommendem Montag aufatmen. Viele Geschäfte dürfen dann ihre Türen wieder für die Kundschaft öffnen – dabei sind sie an strikte Vorschriften gebunden. Für einige Händler bleibt zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch unklar, ob auch sie ihre Waren wieder vor Ort verkaufen dürfen. Eine finale Vorgabe der Landesregierung stand am Freitag bis Redaktionsschluss noch aus.

Autohäuser: Reinhold Frank ist Geschäftsführer des Autohauses Geschwister Schneider in Aalen. „Bisher haben wir teilweise im Homeoffice gearbeitet oder hier vor

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: