LEA-Bewohner verursachen Probleme

Polizeieinsätze Am vergangene Wochenende musste die Polizei mehrfach zur LEA ausrücken.

Ellwangen. Bewohner der Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlingen (LEA) haben in den vergangenen Tagen die Polizei in Atem gehalten. Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Aalen berichtet.

Zwei Männer wurden am Montag von der Polizei beobachtet, wie sie über den Zaun der Landeserstaufnahmestelle gestiegen sind. Als die Polizei die beiden Männer kontrollieren wollte, haben diese die Beamten beleidigt und angespuckt. Das teilt die Polizei am Montagnachmittag mit. Demnach fielen einer Polizeistreife um 10.50 Uhr im Saverwanger Kirchenweg zwei Personen auf, die über den Zaun der LEA stiegen. Als die Personen angehalten und kontrolliert werden

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: