Als die US-Jagdbomber Tod brachten

Zeitzeugen Ende des Zweiten Weltkriegs gingen in Aalen die Särge aus.

Aalen. Der Aalener Erwin Hafner hat den Zweiten Weltkrieg miterlebt. An dieser Stelle schildert der Zeitzeuge seine Erlebnisse.

„Ab Ostern brachten die US-Jagdbomber täglich Tod und Verderben. Vor allem hatten sie es auf fahrende Züge abgesehen. Dabei kamen etliche Lok-Führer/Heizer und Eisenbahner vom Zugbegleitpersonal ums Leben.

Bei deren Beerdigungen auf dem St. Johann-Friedhof musste ich als Oberministrant im schwarzen Talar den Mesnerdienst verrichten, weil der Mesner im Krieg war. Die Beisetzungen fanden wegen der Jabo-Angriffe schon morgens um 7 Uhr statt. Manchmal flogen die aber schon zur selben Zeit. Dann segnete der Pfarrer

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: