Der Rotarmist an unserer Front

Willis Krieg (3) Willi Klumpp ist einer von drei Millionen Deutschen, die im Sommer 1941 am brutalen Überfall auf die Sowjetunion teilnehmen. 1941 beobachtet er Abertausende russische Kriegsgefangene.

Aalen

Fast wöchentlich schrieb Willi seinen Eltern nach Aalen Briefe, die heute im Stadtarchiv verwahrt werden. Sie dienen als mahnende Erinnerung, wie leicht sich gerade junge Menschen von faschistischen Ideologien verführen ließen und lassen.

Ende Juli 1941 tobt um Smolensk im westlichen Russland eine große Kesselschlacht. Nur wenige Kilometer hinter der Front wird Willi Klumpps Flugabwehreinheit beauftragt, die Infanterie im Kampf zu unterstützen. Willi: „Um den Sowjets ein wenig auf die Nerven zu treten, wurde ein motorisierter Spähtrupp gebildet aus unserem Zug und einem Zug Infanterie mit drei schweren MGs. Zehn Kilometer drangen

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: