Am Achenpass ist die Flucht zu Ende

Serie 75 Jahre Kriegsende (4) Der 14-jährige Hermann Lang aus Ellwangen flieht mit einer SS-Einheit vor den US-Truppen bis in die Alpen. Am 8. Mai kommt die Meldung von der Kapitulation durch.

Ellwangen

Die letzten Tage und Stunden des Dritten Reiches waren bestimmt von Willkür. Deutsche Soldaten nahmen sich auf der Flucht vor dem Feind, was sie zu brauchen glaubten. „Volksverräter“, oft genug nur Männer und Frauen, die an die Vernunft appellierten, wurden aufgeknüpft oder erschossen, Opfer von Flieger- oder Panzerbeschuss liegen am Straßenrand. 14-Jährige in Uniform kämpfen mit Panzerfäusten und Maschinengewehren. So wie der Ellwanger Hermann Lang, der sich mit einer Einheit der SS bis in die Tiroler Alpen durchgeschlagen hat. Bei einem Bauern kommen er und ein Kamerad unter und ziehen Zivilkleider an. Um am nächsten

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: