Oberkochen träumt vom eigenen Wein

Weinkultur Oberhalb der Tiersteinschule lässt die Stadt ein Versuchsfeld anlegen. 99 Reben der Sorte Souvignier Gris sind bereits gepflanzt. Im Jahr 2023 spekuliert man auf 200 Liter Wein.

Oberkochen

Oberkochen macht’s Essingen nach und will jetzt auch einen eigenen Weinberg anlegen. „Wenn alles nach Plan läuft, kann die Stadt Oberkochen in drei Jahren ihren ersten eigenen Wein ausschenken“, teilt die Stadtverwaltung Oberkochen mit.

In Zusammenarbeit mit der Firma Knapkon, Frickenhausen, haben Bauhofleiter Markus Huber und sein Team oberhalb der Tiersteinschule einen Weinberg als Versuchsfeld angelegt. Auf der rund 600 Quadratmeter großen Fläche wurden insgesamt 99 Weinreben der Sorte Souvignier Gris gepflanzt, nachdem zuvor der Boden hergerichtet und die Rankhilfen gesetzt worden sind. Da der Boden

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: