„Sie hat mich angeschaut, ihr Gesicht war voll Blut“

Justiz Im Gerabronner Mordprozess hält ein Gutachter den Angeklagten für schuldfähig.

Ellwangen. Dr. Fabian Lang aus Gersthofen kommt zu einem eindeutigen Ergebnis: „Es gibt keine Hinweise auf eine verminderte oder aufgehobene Schuldfähigkeit.“ Das ist das Fazit seines Gutachtens, das er am vergangenen Freitag im Gerabronner Mordprozess vor dem Landgericht Ellwangen erstattet hat.

Wie berichtet, ist dort ein 48-jähriger Busfahrer angeklagt, am 14. November 2019 seine 45-jährige Ehefrau umgebracht zu haben. Nachdem die Verteidiger nicht bestreiten, dass ihr Mandant die Tat begangen hat, ist für sie die Frage entscheidend, ob der Mann im Affekt gehandelt hat, ob er also vermindert schuldfähig

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: