Pandemie bremst Zeiss-Rekordjagd

Bilanz Trotz Unsicherheiten investiert der Konzern massiv in Forschung und Entwicklung. Das erste Halbjahr lief noch rund, doch der Rezession kann sich selbst Zeiss nicht entziehen – mit einer Ausnahme.

Oberkochen

Der Zeiss-Konzern bleibt in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2019/20 zwar auf Wachstumskurs, der größte Arbeitgeber der Region spürt aber die massiven Auswirkungen der Corona-Pandemie. Im ersten Halbjahr ist der Umsatz um sechs Prozent auf 3,213 Milliarden Euro und das operative Ergebnis um zwölf Prozent auf 455 Millionen Euro gestiegen, im zweiten Zeiss-Quartal hat sich die aufkommende globale Rezession bemerkbar gemacht.

So ist etwa der Umsatz in China im Februar um rund die Hälfte eingebrochen – nachdem das Unternehmen im Dezember noch bei einem Umsatzplus von 20 Prozent stand. „Die Pandemie wird uns

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: