Oberkochens exotische Baumriesen auf der Heide

Jubiläum Das sogenannte Arboretum hat sich nach 40 Jahren in eine Parklandschaft gewandelt.

Oberkochen. Ursprünglich war es als Ausgleichsmaßnahme gedacht für den Bau des Wohngebiets Heide in Oberkochen. Die Rede ist von der Grünfläche mit zum Teil exotischen Baumriesen auf der Heide, dem sogenannten Arboretum. Der Begriff hat seinen Ursprung im Lateinischen und bezeichnet eine Sammlung verschiedenartiger, oft auch exotischer Gehölze.

Vor 40 Jahren gab es dafür den ersten Spatenstich nördlich der Galileistraße mit Bürgermeister a.D. Harald Gentsch auf einem Geländegrundstück von etwa 8000 Quadratmetern. Es war der Beginn für eine parkartige Bepflanzung mit seltenen Baumarten.

Gut zehn Jahre zuvor war auf Initiative von

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: