„Der VfB hat’s noch nicht kapiert“

Fußball, 2. Bundesliga An diesem Donnerstag um 20.30 Uhr empfängt der VfB Stuttgart den Hamburger Sportverein. So sieht die Gefühlslage bei den VfB-Fans kurz vor dem Zweitligaknüller aus.

Dritter gegen Zweiter - ein echtes Spitzenspiel. Doch geht es nach der Formkurve, treffen am Donnerstag um 20.30 Uhr mit dem VfB Stuttgart und dem Hamburger Sportverein zwei Teams aufeinander, die derzeit alles andere als spitze sind.

Die Stuttgarter warten seit mittlerweile vier Spielen auf einen Sieg. Zuletzt gelang dieser am 22. Februar - ein 2:0 gegen Jahn Regensburg. Danach folgte ein 0:2 bei Greuther Fürth, ein 1:1 gegen Spitzenreiter Arminia Bielelfeld und zuletzt die Niederlagen bei Wehen Wiesbaden (1:2) und Holstein Kiel (2:3).

In der Rückrundentabelle belegt der VfB lediglich den siebten Tabellenplatz. Die Folge daraus: Verfolger

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: