Respektvoller Umgang

Ein schöner Ort der Begegnung

Charlotte Braig über die Vorzüge des Josefstal, auch in Coronazeiten

Das Josefstal, so scheint es, mag es gern lebendig. Als langjähriger Standort der Comboni-Missionare war es immer ein Ort der Begegnung und des Miteinanders. Viele Menschen, junge und ältere, hat die friedliche Aue am Sixenbach bei Saverwang über viele Jahre für kurze oder auch längere Zeit aufgenommen; nicht zuletzt fanden dort vor einigen Jahren junge unbegleitete Flüchtlinge nach Verlassen ihrer Heimatländer erste Unterkunft sowie menschliche Ansprache und Begleitung durch die Missionare.

Dass neben Schafen und Eseln auch die Heckrinder im Josefstal weiden, ist in mehrfacher Hinsicht erfreulich. In erster Linie, weil damit die wichtige

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: