Edgar Manns Magnificat

Musik Der Aalener Komponist Edgar Mann arbeitet derzeit an einem Stück für zwölf Frauenstimmen und Orgel. Wie die Komposition klingt und wann sie zu hören ist.

Edgar Mann hat einen Lieblingston. „Viele meiner Stücke beginnen mit einem g“, sagt der Aalener Komponist. Auch das Werk, an dem er derzeit arbeitet, fängt mit diesem Ton an: ein Magnificat für zwölf Frauenstimmen und Orgel. „Magnificat anima mea dominum“ (Meine Seele erhebt den Herrn), so beginnt der bekannte Lobgesang der Maria aus dem Lukasevangelium des Neuen Testaments.

Die Eingangsverse hat Edgar Mann bereits vertont. „Der Anfang fächert sich auf von der Einstimmigkeit bis zum vielstimmigen Jubel“, beschreibt er. „Voix céleste“ heißt das Orgelregister, das dann zu hören sein wird,

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: