Poesiealben voll Liebe und Hoffnung

Erinnerung Einst Wünsche und Mutmacher in Kurrent, Sütterlin und Lateinschrift mit Glanzbildern von Blüten, Blumenmädchen oder Schutzengeln – heute eher Verfasserprofile.

Schwäbisch Gmünd

Das, was heute Freundschaftsbuch heißt, war viele Jahrzehnte lang das Poesiealbum. Freundinnen, Geschwister, Eltern, Verwandte und Lehrer verfassten einen Sinnspruch, eine Lebensweisheit für das Buch, das ein Mädchen lebenslang begleitete. Die Alben im Archiv des Schulmuseums mit vielen Gmünder Namen sind ein lebendiges Zeugnis der Lebensumstände, Werte und der sich wandelnden Schrift.

Geprägtes Leder mit Metallschließe, Jugendstileinband, nach dem Krieg fein säuberlich von einem handgenähten Stoffumschlag geschützt, mit Glanzbildern illustriert oder Handzeichnungen. Immer mit einem positiven mutmachenden Text, mit

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: