Wilder Müll aus dem Wald

Umwelt Warum Spaziergänger fremden Unrat nicht einfach zum Wertstoffhof bringen können und was es für Möglichkeiten der Entsorgung gibt.

Abtsgmünd

Sie kann es nicht mehr mit ansehen. Jeden Tag, wenn sie im Wald spazieren geht, kommt sie an dieser Stelle vorbei, an der irgendjemand seinen Müll einfach neben dem Weg abgeladen hat: Plastiktüten, Plastikeimer, Blumentöpfe aus Plastik. Eine hässliche Schweinerei. Also beschließt die Spaziergängerin, sich um den Unrat zu kümmern. Sie macht ein Foto, fährt zum Wertstoffhof und sagt, sie würde den Unrat einsammeln und vorbeibringen. „Das dürften wir dann aber nicht annehmen“, ist die ernüchternde Auskunft, die sie dort bekommt.

Warum? GOA-Pressesprecherin Amanda Hausmann, mit dieser Frage konfrontiert, weiß, dass

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: