Theater der Stadt Aalen: Das zeigt der Kassensturz

Kultur Tonio Kleinknecht hat im Ausschuss über die Lage des Theaters berichtet. Warum ein negatives Rechnungsergebnis kein Grund zur Sorge ist.

Aalen

Viel Lob erntete Intendant Tonio Kleinknecht in der jüngsten Sitzung des Kultur,- Bildungs- und Finanzausschusses für die Arbeit des Theaters der Stadt Aalen von den Rätinnen und Räten. Rund 26 000 Besucherinnen und Besucher hatte das Theater laut Sitzungsvorlage in der Spielzeit 2018/2019. 398 Vorstellungen gab es zu sehen.

Ein Blick auf den Rechnungsabschluss 2019 zeigt ein Ergebnis von rund minus 51 000 Euro. Grund zur Sorge ist das nicht, wie Aalens Bürgermeister Karl-Heinz Ehrmann in der Sitzung erklärte. „Das negative Ergebnis ist auf Projektkosten zurückzuführen, die das Theater für das Projekt ‘Wir sind das

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: