Das sagt die BI zum Mobilitätspakt

Mobilitätsgipfel Bürgerinitiative bezieht in einem offenen Brief an Landrat Klaus Pavel Stellung.

Aalen. Zum Positionspapier in Sachen Mobilitätspakt haben sich Dr. Wolfgang Fähnle und für die Bürgerinitiativen Unterkochen Karl Maier und Rochus Honold mit einem offenen Brief an Landrat Klaus Pavel gewandt.

Die Idee eines Mobilitätspakts halte man für begrüßenswert, könnten doch möglicherweise die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam besprochen und bewältigt werden. Er dürfe jedoch nicht nur aus einer Aneinanderreihung von Allgemeinplätzen bestehen. Man erwarte von den Unterzeichnern des Mobilitätspakts: Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit, konkrete Lösungsvorschläge statt eine „Aneinanderreihung von Luftnummern“

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: